KÖNIG METALL Croatia

Bei KÖNIG METALL Croatia wissen wir: Unsere Arbeit kann nur so gut sein wie die Menschen, die sie verrichten.

Willkommen in der KÖNIGsklasse!


Wir, die KÖNIG METALL Gruppe, verarbeiten seit über 100 Jahren an mittlerweile 8 Standorten weltweit Bleche und Rohre nach Kundenwunsch für die Metall- und Elektroindustrie, Automobil-, Schalldämpfer- und Airbag-Industrie, für den Maschinenbau und diverse andere Branchen.

Dabei zeichnet uns besonders unsere Flexibilität aus: Wir bündeln unsere herausragenden Kompetenzen rund um die Metallverarbeitung unter einem Dach und behalten Kundenbedürfnisse immer klar im Blick.


KÖNIG METALL Croatia gehört zur KÖNIG METALL GmbH & Co. KG ,welche ihren Sitz in der deutschen Stadt Gaggenau hat.

Hier finden Sie uns

Ulica Dr. Otmar Zwiebelhofer 3
HR-10451 Pisarovina

Historie


1901. - 1902.   Die Geburt einer genialen Idee


Die Erfolgsgeschichte unseres Unternehmens beginnt mit einer genialen Idee in einem Bereich, der auf den ersten Blick nichts mit der Metallbranche zu tun hat: Früher war es bei der Honigernte üblich zu rauchen, um sich vor Bienenstichen zu schützen. Der passionierte Imker und professionelle Uhrmacher Josef König wagt als Nichtraucher mit dieser Tradition zu brechen und einen gänzlich neuen Weg zur ungefährlichen Honigernte zu beschreiten. Er erfindet den „Vulkan“ – einen Apparat, der von einem Uhrwerk angetrieben wird, eigenständig Rauch erzeugt und den meisten Bienenzüchtern bis heute ein Begriff ist. Auf Basis dieser Idee gründet Josef König im Jahr 1901 das Unternehmen, das bis heute seinen Namen trägt und weltweites Renommee genießt: KÖNIG METALL.



1920er - 1980er   Unser Familienunternehmen nimmt Fahrt auf


Anfang der 1920er-Jahre ist die Automobilindustrie im Murgtal stark präsent. KÖNIG METALL konzentriert sich in dieser Zeit auf die Verarbeitung von Metall und beliefert die dort expandierende Nutzfahrzeugindustrie. Darüber hinaus treiben zahlreiche Umstrukturierungen sowie der Eintritt von Dr. Otmar Zwiebelhofer, dem Neffen des Firmengründers, in das Unternehmen auch das Wachstum der Metallwarenfabrik kontinuierlich voran. Unsere Produktpalette ist in dieser Zeit ein Spiegelbild der „Goldenen Zwanziger“ und wird zunehmend „automobil“.

Über die vielen Jahrzehnte hinweg sind und bleiben unser Ideenreichtum und Pioniergeist die zentralen Antriebskräfte hinter allen unseren fortschrittlichen Entwicklungen. So z. B. auch in den 1980ern: Mit dem Patent auf eine selbstentwickelte Rohrperforationsmaschine erobert KÖNIG METALL das Segment der Rohrverarbeitung, hier speziell das der sensiblen Abgastechnologie. Das Prinzip zur Verarbeitung der Rohre wird später erfolgreich auf die Produktion von Airbaghülsen übertragen.



1980er - 2000er   Unser Familienunternehmen wird international tätig


Ein umfassendes Verfahrensspektrum, profundes technisches Know-how, höchste Flexibilität und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis: KÖNIG METALL hat sich als innovationsstarkes, zuverlässiges Unternehmen auf dem heimischen Markt längst einen Namen gemacht. Mit Beginn der 2000er-Jahre folgt auf diesen starken Stand der nächste logische Schritt: Wir treten in den internationalen Markt ein. Mit Niederlassungen sowie Kooperationen in Italien, Polen, Kanada, Russland und Portugal sorgen wir für eine wirtschaftliche Produktion und kurze Reaktionszeiten direkt am Puls des Marktes. Wir sind dort, wo unsere Kunden uns brauchen.



2017. - 2018.   Eine Momentaufnahme des Erfolgs


Heute sind wir, die KÖNIG METALL Gruppe, in sechs Ländern aktiv und beschäftigen weltweit über 1.000 Mitarbeiter/innen. Unsere Kunden sind die Global Player der Automobil- und Zulieferindustrie sowie des Maschinenbaus. Doch sind diese Meilensteine nur eine Momentaufnahme unseres gegenwärtigen Erfolgs. Denn was uns heute und jeden Tag, weit mehr als 100 Jahre nach der genialen Idee von Josef König, immer noch mit unverminderter Kraft und Leidenschaft antreibt, ist unser Entdeckergeist und Fortschrittsgedanke: Wir möchten mit Innovationen auch in Zukunft den Unterschied machen und Maßstäbe im Markt setzen!


Die Zukunf - Ein Ausblick in die neue Mobilität der Welt


Die Automobilindustrie wird sich in naher Zukunft von den Verbrennungsmotoren als vorherrschendem Antrieb unserer Mobilität verabschieden. Wir sind heute schon mit unseren Erfindungen und Patenten einer gestützten Vakuum-Isolierung (GVI®) bereit, unseren Beitrag zur Förderung einer klimafreundlichen Fortbewegungsweise zu leisten. Unsere innovativen GVI®-Systeme unterstützen die Elektrifizierung und E-Mobilität, indem darin integrierte Batterien ihr volles Leistungspotenzial entfalten können.

Jeder hat eine Gabe für etwas. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Schreiben Sie uns